Indoor Google Maps jetzt auch in Deutschland

Dienstag, 4. Dezember 2012 | 09:03

Labels: ,

Wir alle haben es schon erlebt: Google Maps hat uns sicher an unseren Zielort geführt, aber sobald wir das Gebäude betreten, befinden wir uns in einer unbekannten Welt. In verwinkelten Museumsfluren suchen wir nach einer Ausstellung, im Flughafen nach unserem Abfluggate, im Bahnhof noch schnell einen Kaffee zum Mitnehmen. In derartigen Situationen sind wir häufig auf obligatorische „Sie sind hier“-Übersichtskarten angewiesen oder auf freundliche Mitarbeiter, die uns den Weg weisen.

Das geht einfacher. Ab heute habt ihr auch in Deutschland eine schnelle und komfortable Möglichkeit, anhand akkurater Innenraumkarten euren Weg durch das Innere vieler Gebäude zu finden. Beispielsweise in Einkaufszentren, Museen und Flughäfen.

Google Indoor Maps - jetzt auch für den Flughafen München

Flughafen München

Zum Start in Deutschland haben Partner wie die Flughäfen München und Köln, beliebte Kaufhäuser wie das Alsterhaus in Hamburg, das KaDeWe in Berlin oder das Pollinger in München, zahlreiche Saturn-Elektronikmärkte (Hamburg, Köln, Berlin, Düsseldorf und München), diverse Arcaden-Einkaufszentren sowie das Deutsche Museum in München und der Signal Iduna Park in Dortmund Karten ihrer Gebäude zur Verfügung gestellt. Eine Liste einiger bemerkenswerter deutscher Partner findet Ihr hier.

Die Orientierung ist ganz einfach: Wenn ihr mit eurem Android-Gerät eine Karte aufruft und an ein Gebäude heranzoomt, für das Indoor-Kartendaten verfügbar sind, blendet die aktuelle Version von Google Maps automatisch detaillierte Übersichtspläne ein. An vielen Orten zeigt euch der altbekannte „blaue Punkt“ euren Standort auf wenige Meter genau an. Wenn ihr in einem mehrstöckigen Gebäude die Etage wechselt, aktualisiert sich die Oberfläche automatisch und zeigt die Etage an, in der ihr euch gerade befindet.

Google Indoor Maps - jetzt auch für das Deutsche Museum in München

Diese Neueinführung ist Teil unseres Fokus auf unsere Nutzer in Europa – unsere Indoor-Karten sind bereits für viele Orte in Großbritannien, Frankreich, der Schweiz, Dänemark, Schweden und Belgien verfügbar, und die Abdeckung wird laufend und schnell erweitert.